Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 31. Oktober 2017

Paranormales oder Lug und Betrug - The Amityville Horror

Nachdem mich "My Best Friend's Exorcism" ein bisschen enttäuscht hat, habe ich mich gleich danach in "The Amityville Horror" gestürzt. Immerhin muss man die Zeit vor Halloween ausnützen.


Die Lutz Familie ist auf der Suche nach einem neuen Haus und stößt dabei auf eine attraktives Angebit. Eine Villa zu einem unschlagbaren Preis. Der Haken an der Sache: In genau dieser Villa in der Amityville Road hat vor gut einem Jahr der damalige Sohn seine gesamte Familie grausam im Schlaf hingerichtet.

Doch davon lassen sich die Lutz nicht abschrecken - das Angebot und die Villa sind einfach zu perfekt. Doch dass die gesamte Familie nur 28 Tage später voller Schrecken aus dem Haus flüchten würde, damit hätte niemand gerechnet.


"The Amityville Horror" - eine Grundlage von vielen Horrofilmen die man nur allzu gut kennt. Warum dann nicht mal die Grundlage dieser ganzen Verfilmungen lesen. Denn immerhin handelt es sich hier angeblich nicht um eine Geschichte - sondern um die geschilderten Ereignisse der Familie Lutz.

Ob man an Paranormales glaubt oder nicht sei mal dahin gestellt. Die Lutz glaubten nach 28 Tagen in ihrer neuen Villa daran und genau diese Ereignisse schildern sie und viele Augenzeugen - hier zusammengefasst für den neugierigen Leser. Was in diesem Haus abgeht ist wirklich nicht mehr von dieser Welt und extrem surreal. Sicher selbst öffende Türen und Fenster, bewegende Statuen und scheinbare Geisterwesen, die in den Kinderzimmern ihr Unwesen treiben. Auf jeden Fall genau die Art von Gänsehaut, die man sich wünscht wenn man zu Halloween ins Gruseln kommen will.

Ob all die Dinge in dem Haus wirklich passiert sind bleibt der eigenen Phantasie übrig zu entscheiden. Einiges wäre sicher rational erklärbar, anderes schon eher sehr skurill. Zumindest wenn man den Aussagen der Lutz Familie Glauben schenkt und sie nicht als Lügner anprangern will. Was dem Ganzen aber insbesondere einen Schauer gibt - dass die Berichte vieler Augenzeugen und Involvierter einfach so extrem strange in die Geschichte hineinpassen. Erkrankende Pastoren und plötzlich liegenbleibende Autos - alles Zufall oder wirklich Spuk?

Man sollte sich einfach auf den Spuk einlassen, vor allem wenn man sich ein bisschen gruseln will. Paranormels sind einfach Dinge, für die man höchstwahrscheinlich nie eine Erklärung finden wird und einfach daran glauben muss oder alles von Beginn weg als Schwachsinn abschreibt. Ein Ausflug in die Amityvilleroad ist es auf jeden Fall wert!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...