Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 26. Juli 2017

A Million Worlds With You

Wenn der Drive gerade wieder da ist - kommt auch gleich die nächste Rezension und damit habe ich auch dieses Jahr zumindest mal eine Serie beendet. Denn mit "A Millions Worlds With You" ist die Firebird Trilogie beendet.


Marguerite hat ein schwerwiegendes Schicksal in ihren Händen liegen, denn sie muss die Welt retten. Aber nicht nur ihre eigene, sondern am besten auch noch jede Menge andere Multiversen dazu. Und all ihre Varianten in diesen Multiversen. Doch so einfach ist das nicht, denn in einer anderen Version von ihrer Welt steht das eigene Wohl über dem der anderen Multiversen. Also muss Marguerite erst einen Weg finden um so viele Welten wie ihr nur möglich zu retten.

Gleichzeitig dazu muss sie sich über ihre Gefühle im Klaren werden - denn wie es scheint ist sie in fast jedem Multiversum irgendwie mit Paul Markov verbandelt - doch ihr eigener Paul zweifelt nach den Geschenissen bisher an sich selbst.


Der dritte Teil der Firebird Trilogie passt sich super in die Serie ein und bringt auch wieder die selbe Spannung auf die Seiten. Die Story ist ausgeklügelt und mach definitv Spaß.

Gerade die vielen unterschiedlichen Settings, die man hier teilweise aus den ersten beiden Bänden schon kennt aber teilweise auch neu entdeckt werden, bringen viel Abwechslung und Unterhaltung in die Serie. Die Gefahr ist dauerhaft präsent und macht ein bisschen Nervenkitzel. Genau richtig für den Abschluss einer Serie. Die Stränge finden sich zusammen und bilden einen dramatischen Abschluss.

Doch was ein bisschen enttäuschend ausfällt - ist genau dieser so schön aufgebaute Schluss. So gut aufgebaut und dramatisch und plötzlich ist einfach alles vorbei. Ohne wirklichen Paukenschlag oder Daramturgie - das war es einfach. Für mich hatte es ein bisschen den Eindruck, als hätte man da einfach den Schluss vergessen und übergangen. Schade darum, denn die Serie hätte sich ein fulminanteres Ende verdient gehabt.

Trotzdem sind die Bücher auf jeden Fall unterhaltsam und durchaus gerechtfertig gelesen zu werden. Einmal ganz abgesehen von den wunderschönen Covern die man sowieso unbedingt ins Regal stellen muss.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...