Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Sonntag, 30. Juni 2013

Brad Pitt gegen die Zombies - World War Z

Wochenende war wieder Kino-Time!
Denn wenn ein Zombie-Streifen auf die Leinwand kommt, dann muss ich den natürlich gesehen haben. Auch wenn Brad Pitt darin die Hauptrolle spielt, aber wir wollem dem sonst so angeschmachteten Loverboy mal die Chance gegen Zombies lassen. Immerhin besteht ja vielleicht die Möglichkeit, dass er auch zu einem wird ;)


Irgendwie die selbe Geschichte wie in jedem Zombiefilm und trotzdem wird sie nicht wirklich langweilig.
Auf der ganzen Welt beginnen Personen anscheinend grundlos andere Menschen anzufallen und zu beißen, diese wiederum verwandeln sich ebenfalls in lebende Tote und der Teufelskreis hat begonnen.
Binnen kürzester Zeit is ein Großteil der Weltbevölkerung davon betroffen und überall wird Katastophenstatus ausgerufen.

Gerry Lane (Brad Pitt) als ausgetretener Staatsangestellt wird inmitten der Katastrophe wieder kontaktiert - er soll der Regierung dabei helfen den Ursprung der Katastrophe ausfindig zu machen und eine Rettung zu finden. Die Bezahlung dafür: Seine Familie wird auf einem sicheren militärischen Kriegsschiff beschützt.

So begiebt sich Gerry auf eine nervenaufreibende Reise um die Welt um gegen die Zombie-Pandemie anzukämpfen.


World War Z hat einiges geschafft was ich schon lange nicht mehr im Kino erlebt hab. 
Selten hat ein Film in mir solche nervenaufreibenden Zustände hervorgerufen wie dieser. Insbesondere keine anderen Zombiefilme. Denn man scheint mitten drinnen zu sein in der Katastrophe. Man kann niemandem vertrauen, weiß nicht was einen hinter der nächsten Ecke erwartet und ob man die nächsten Minuten überhaupt noch überleben wird. Ein Wettlauf mit der Zeit und für das Überleben. 
Die Szenerien sind gerade auf Grund ihrer Masse an Statisten so realitätsnah und bringen den Zuschauer in ein Stadiom der Desorientierung der Sonderklasse.
Bis zum Schluss fiebert man ob und wie der "Held" Brad Pitt die Lage unter Kontrolle bringen kann oder nicht.

Allerdings wirklich nur bis zum Schluss. Denn hier hört sich der "Spaß" dann leider auf. Da ich euch nicht verraten will, wie der Film genau ausgeht kann ich euch nur so viel sagen. 
Nach Beklemmung und Nervenkitzel erwartet einen das vollkommen strahlende Ende, welches irgendwie dann doch so gar nicht zum Film passt.
Hätte ich die letzten geschätzten 5 Minuten des Filmes nicht gesehen wäre ich total überzeugt von dem Film gewesen. Das Ende ruiniert ihn in meinem Augen dann ein wenig.
Denn nach so einem Nervenaufwand wäre durchaus ein etwas beklemmenderes Ende auch möglich gewesen als den extremen "Weltretter" raushängen zu lassen. Aber Brad Pitt scheint doch in jedem Film strahlen zu müssen.

Was auch teilweise auffällt (aber nicht unbedingt so negativ gesehen werden muss): Es ist ein Zomiefilm und diese schreien zumeist doch ein wenig nach Blut und Gedärmen. Die Ansätze dazu wären vorhanden, allerdings scheint man beim Dreh vor Angst aus Blutspritzern immer die Kamera von der Szenerie weggedreht zu haben. Denn kaum eine wirklich grausliche Szene ist in dem Film auszumachen.
Nicht jeder Zombiefilm muss vor Blut nur so überlaufen, aber das ein oder andere kleine Fleckchen hätte durchaus gut reingepasst ;)

N9erz

PS: Nur so als kleine Information für alle die sich für den Zusammenhang der Buchvorlage (Operation Zombie - Wer länger lebt, ist später tot) interessiert: In dieser gibt es den Protagonisten Gerry Lane überhaut nicht, da das Buch als Nachberichtserstattung nach dem World War Z angelegt ist.

Sonntag, 23. Juni 2013

Die Ottakringer Brauerei wird fesch - Feschmarkt #6

Bier und Design - schöner kann ein Wochenend-Ausklang wahrscheinlich gar nicht sein.
Darum hat es mich nach doch anstrengenden zwei Tagen am SeeRock in die Ottakringer Brauerei zum Feschmarkt #6 gezogen.


Auf dem wunderbaren Gelände der Ottakringer Brauerei durfte das ganze Wochenende lang geshoppt werden was das Herz begehrt. Von Schmuck über Taschen bis hin zu Shirts und Kunst für die Wand war wirklich alles dabei.

Alles an Designern was vertreten war würde diesen Post wahrscheinlich sprengen. Vor allem da über 200 Jungdesigner mit ihrem Kunststücken vertreten waren. Auf jeden Falll alles was das Herz begehrt dabei!

Zum abstauben gibst natürlich auch wieder die feschen Fesch-Bags gefüllt mit Goodies aller Art! Die 12 Euro pro Teil sind definitv eine gute Investition für ein fesches Stoffsackerl :) Also nichts wie "Fesch verliebt" und "Fesch für die Ins'l" sein!

Und auch für das leibliche Wohl ist natürlich ausreichend gesorgt und zum ersten gibt's auch einen Feschmarkt Mini mit Designstücken für die allerkleinsten unter uns!
Die Ottakringer Brauerei wird in ihrere Gesamt Platzgewalt ausgefüllt und eingefescht!







 Wer jetzt noch schnell Lust bekommen hat vorbeizuschauen ab in die Brauerei!
Noch bis 20:00 stehen die Pforten heute offen - also nichst wie hin und durchstöbern!

N9erz

Maiden für jeden und ein bissl mehr - Seerock am Schwarzl See!

Kaum eine Woche Erholungszeit schon gehts vom Nova Rock weiter an den Schwarzl See zum SeeRock!


Bestes Festivalwetter war mit wunderbarstem Sonnenschein gegeben - ein erfrischend kühler See ist dann natürlich die perfekte Draufgabe zur guten Musik.
Braungebrannt (oder eher rothäutig - je nach dem wie man es sehen will) gings dann Freitag und Samstag nach chillen und schwimmen am See rein ins Gelände um den guten Klängen zu lauschen.


Da das SeeRock nur mit einer Bühne auffährt ist auch die Entscheidung vorweggenommen - angeschaut wird alles was spielt!

Während am ersten Tag Newsted, Behemoth, Stone Sour und die Legenden von Iron Maiden die Bühne rockten, waren am Samstag unter anderem Eisbrecher, Oomph!, Slayer und Limp Bizkit die Highlights.

Wem bei der Auflistung die Größen von Motärhead fehlen - diese mussten leider kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen ihren Auftritt absagen. Ein Ersatz war in der Schnelle aber doch gefunden und so durfte Alkbottle den ehrwürdigen Platz einnehmen und den See rocken.

Weiteres wetterbedingtes Highlight war definitv der kurze aber heftige Hagel zu Beginn zu Eisbrecher. Passender hätte das Wetter doch irgendwie nicht umschwingen könne. Nachdem es wenige Minuten lang fast golfballgroße Hagelkörner vom Himmel geworfen hat die dann schnell in einen kurzen aber massiven Regenschauer übergingen konnte auch das Festival wieder fortgesetzt werden. Und die Stimmung war nach der fast angenehmen Abkühlung nachher noch heißer als davor.

Alles in allem (und wir wollen hier mal die kleinen organisatorischen Urwald an Bänderfarben und Security Anweisungen übersehen) ein gelungenes rockiges Wochenende mit Urlaubsfeeling.
Wenn sich nächstes Jahr die Preise vielleicht nicht ganz so gesalzen darstellen (insbesondere mit extra Kosten für Camping) dann wird sicherlich auch dieses Festival bald das erste Jubiläum feiern können.


N9erz

Donnerstag, 20. Juni 2013

Schlafwandelns aufs Grusligste - Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek

Zwischen zwei Festivals muss zur Entspannung auch ein bisschen Zeit zum Lesen sein.
Darum hab ich mich in Windeseile durch "Der Nachtwandler" von Sebastian Fitzek geblättert.
 
 
 PLOT:
Nathalie, Leons Frau, verschwindet auf einmal mitten in der Nacht aus ihrer gemeinsamen Wohnung. Leon sieht sie noch mit den gepackten Koffern aus dem Schlafzimmer verschwinden und glaubt ein blaues Auge und andere kleinere Blessuren bei ihr entdecken zu können.
 
Doch woher stammen die Verletzungen? Leon bekommt eine schlimme Ahnung. Bereits als Kind litt er unter der Krankheit des Schlafwandelns, allerding galt er laut seinem Psychiater als geheilt und zu keiner Zeit gewalttätig im Schlaf. Sollte er jetzt wieder in die alten Schlafstörungen  zurückfallen?

Da Leon sich nach keinem seiner nächtlichen Ausflüge auch nur eine kleine Erinnerung an selbige hat beschließt er seine alten Behandlungsmethoden wieder aufzurollen. Mit einer angeschnallten Kopfkamera legt sich Leon ins Bett um seine Aktivitäten im Schlag aufzuzeichnen.
 
Doch was ihm das Video am nächsten Tag zeigt ist mehr als verstörend und zieht in hinein in eine dunkle Welt hinter seinem Schrank.

RESUME:
Der Nachtwandler hat mich wirklich überrascht. 
Die Leichtigkeit und vor allem Schnelligkeit mit der man Seite um Seite liest ist wirklich genial.
Die Spannung die sich aufbaut vor allem weil der Protagonist so viel Angst vor sich selbst entwickelt ist einfach gruselig. Nicht zu wissen ob man sich selbst vertrauen kann oder nicht muss schrecklich sein.
 
Gegen Ende kommt zu dem großen Psycho Anteil im Buch (endlich mal wieder ein Psychothriller der den Namen auch wirklich verdient) auch noch ein bisschen brutale Grausamkeit dazu die aber bei weitem keine Überhand nimmt.
Und erst der wirkliche Abschluss bringt hundertprozentig Licht ins Bild.

Definitv lesenswert!

N9erz
 

Montag, 17. Juni 2013

Der Tag danach - NOVA ROCK 2013 - Gewinnspiel!!!

Kaum begonnen und schon ist es auch wieder vorbei.
Das längste, lauteste, gesonnenbrandetste und staubigste Wochenende des Jahres!

NOVA ROCK auf den Pannonia Fields II in Nickelsdorf.

(c) René Huemer

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge lässt es sich zurückblicken auf das Wochenende.
Das lachende Auge weil der Körper endlich wieder ausgeschlafen, von Staub befreit und vom Alkohol entnüchtert ist.
Das weinende Auge weil das lauteste, härteste und musikalischte Wochenende des Jahres schon wieder vorbei ist.

Was wurde auf den Feldern die die Welt bedeuten gefeiert, getanzt, gelacht und gesungen. Sämtliche Stimmbänder sind für die nächsten Tage immer noch außer Gefecht gesetzt, die Füße tragen den Körper nur noch auf den wichtigsten Wegen und die Hände sind vom klatschen immer noch rot. Geschweige denn die Haare die anscheinend doch nicht zu einer einzigen Dreadlock zusammengewachsen sind.

Ein Nova Rock mit musikalischen Größen wie Rammstein, Kiss, Kings of Leon, 30 Seconds to Mars, Sportfreunde Stiller, Volbeat und vielen, vielen mehr.
Eigentlich würde es ihnen allen gebühren hier ihren Platz zu finden, doch die Liste ist einfach zu lang.
Es kann einfach kein besseres Festival geben als Nova Rock.

Deshalb genieße ich heute noch die Ruhe nach dem Sturm (obwohl wir einmal ohne Sturmwarnung oder gar Regen davon gekommen sind) und freue mich dann ab Morgen schon wieder auf 2014.
Denn dann dürfen wir uns hochstwahrscheinlich auf etwas ganz Großes freuen. 
Das Nova Rock wird nämlich 10 Jahre alt und solch ein Jubiläum muss mit der besten Party des Jahres gebührend gefeiert werden.


Aber noch bin ich nich ganz am Ende.
Denn ich habe euch ein Gewinnspiel versprochen und ihr bekommt ein Gewinnspiel!
Ganz egal ob ihr am besten Festival dabei wart oder nicht, jeder kann teilnehmen.

Das wichtigste natürlich: Was gibt es zu gewinnen?
Ein originales NOVA ROCK Poster.
Klingt noch nicht aufregend genug? Dann lasst euch sagen dafür wurde geschuftet was das Zeug hält. Denn alle Autogrammstunden im Volume.at Autogrammzelt wurden fleißig besucht und auf diesm heiligen Plakat verewigt!
Darum dürft ihr euch auf dem Plakat unter anderem auf Unterschriften von Volbeat, Papa Roach, Anti Flag, P.O.D, Caliban und vielen vielen mehr freuen!
Definitv ein Unikat aus diesem Jahr!


Was ihr tun müsst um dieses grenzgeniale Poster zu gewinnen?
Einfach meine Seite auf Facebook liken, einen Kommentar zu diesem Nova Rock Beitrag auf Facebook abgeben und den Beitrag (öffentlich) sharen!

Details zum Gewinnspiel:
Das Gewinnspiel läuft bis 25.06.2013 - 23:59
Mitmachen kann jeder in Österreich.
Der/Die Gewinner/in wird via Random.org ausgelost
Der/Die Gewinner/in wird via Facebook Nachricht verständigt und hat danach 48 Stunden Zeit seinen/ihren Gewinn in Anspruch zu nehmen. Ansonsten wird neu verlost.
Das Poster wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

N9erz
PS: Wer Tag 1, Tag 2 und Tag 3 genauer nachlesen will kann das natürlich gerne tun :)
PPS: Nicht vergessen die besten Fotos auf Volume.at abzuchecken! 

Sonntag, 16. Juni 2013

Der König der Löwen legt sich mit Volbeat an - Nova Rock - Tag 3

Es geht dem Ende zu!
Die Sonne geht gerade zum letzten Mal für dieses Jahr hinter der Blue Stage unter und die letzten Bands machen sich bereit für die Stage!


Trotz wolkigen Tagesanbruchs hat sich die Sonne durchgesetzt und auch den letzten Tag des Nova Rock unter gutes Licht gestellt.

Von der harten Red Stage haben heute Papa Roach, Bullet for my Valentine, Korn und Volbeat die Meute gegrüßt. Die Blue Stage ist es stattdessen eher leiser im Abgang mit Paramore, Biffy Clyro, den Sportfreunden Stiller und Kings of Leon.

Man mag es kaum glauben aber auch ein langes Nova Rock Wochenende findet mal ein Ende. 
Sonne, Staub und gute Musik klingen gerade noch in den Ohren nach und sind doch schon fast wieder verhallt.

Nichts desto Trotz ein endgeiles Wochenende, dass wir nächstes Jahr einfach genauso gut und sogar besser wiederholen werden!

Let's Party till Nova Rock 2014

N9erz

PS: Das Objekt der Begierde für das Gewinnspiel ist fertig!

PPS: Wo ihr die Fotos findet brauch ich euch am letzten Tag wohl nicht mehr sagen. Volume.at

PPPS: Tag 1 und Tag 2 verpasst? Kein Problem ;)

Samstag, 15. Juni 2013

Möge das Deichkind uns einen Kiss geben - Nova Rock - Tag 2

Und weiter geht die staubige Schlacht!
Der Wettergott spielt immer noch mit und schickt uns sogar ein wenig Erlösung!
Kleine Wolken zeichnen sich am Himmel ab und bringen zumindest zeitweise ein wenig Schatten über die weiten Felder.


Musikalisch bewegen wir uns heute auf zwei gänzlich unterschiedlichen Wellen.
Während die Red Stage in Klängen zwischen Elektro und Reggae mir Deichkind, Gentleman, Stereophonixs und Bauklang dahergroovt versammelt sich auch der Blue Stage die Anhänger des guten Oldschool-(Melodic)-Rock mit Dragonforce, Amon Amarth, Him und nicht zu vergessen Kiss.

Die Stimmung kocht auf jeden Fall auch an Tag 2 immer noch, der Alkoholpegel sinkt seit Donnerstag Abend auch garantiert nicht mehr und die Ohren werden dauerbeschallt.
So muss das auf einem Festival sein!

Ich bin dann mal wieder auf draußen auf den Feldern die Welt bedeuten.
Und mein "Make-Up" muss natürlich auch noch den Altrockern Kiss angepasst werden!

N9erz

PS: Die Arbeiten am Gewinnspiel laufen immer noch auf Hochtouren!

PPS: Fotos gibts natürlich immer noch auf volume.at

PPPS: Tag 1 und verpasst oder zu Tag 3 weiter?

Freitag, 14. Juni 2013

Sonne an und Feuer frei - Nova Rock - Tag 1

Alle Jahre wieder...
kommt die laute und harte Musik nach Österreich auf die Pannonia Fields II in Nickelsdorf.
NOVA ROCK 2013 ist angesagt!


Das ganze Wochenende geht es wieder laut, lauter, am lautesten ab.
Und ich natürlich mittendrinn statt nur dabei.

Sogar der Wettergott scheint sich dieses Jahr auf das Festival gefreut zu haben, denn die Pannonia Fields sind gesegnet mit Sonne, Sonne und noch mehr Sonne. Keine einzige Wolke traut sich auf den wunderbaren blauen Himmel zu stören.
Dadurch ist natürlich am Ende von Tag 1 das erste Must Have auch schon erledigt - Sonnenbrand alla Nova vom Feinsten ;)

Aber im Mittelpunkt von allem steht natürlich die beste Musik auf Erden, der gute alte ehrliche Rock (und streuen wir noch ein kleines bisschen Metal dazu).

Der heutige erste Tag glänzt musikalisch mit Größen wie Rammstein und 30 Seconds to Mars, Airboure, Within Temptation und vielen Bands mehr.

Während auf der Red Stage die wahrscheinlich hauptsächlich weibliche Rockergemeinschaft zum guten Herren Jared Leto am abkreischen ist, warten auf der Blue Stage die härter Gesottenen mit den letzten Klängen von Airbourne auf die feurige Show von Rammstein.

Ich werde mich dann jetzt so gut als geht in den vorderen Reihen positionieren um mittels der Wärme der Rammstein-Pyroshow meinen Sonnenbrand zu kühlen und das Spektakel von Tag 1 zu erleben.

Somit wäre Tag 1 so gut wie überlebt,
zwei Tage folgen noch.

N9erz

PS: Am Gewinnspiel Preis wird schon fleißig gearbeitet ;)

PPS: Fotos direkt von den Feldern findet ihr natürlich immer tagesaktuell und geupdatet auf Volume.at!

PPPS: Tag 2 und Tag 3 müssen natürlich aufs Wort folgen!

Montag, 10. Juni 2013

Kater Stimmung im Kino - Hangover 3

Die nächste Trilogie die ihr Ende im Kino findet. Zumindest sagen das die Kinoplakate.
Hangover 3


Wer Hangover und Hangover Part II gesehen hat, der hat wahrscheinlich auch schon sehenlichst auf den dritten Teil einer durchaus epischen Saga gewartet.
Seit etwa einer Woche läuft der Streifen jetzt endlich auch in unseren Kinos und gestern hat sich endlich die Zeit gefunden mit Popcorn und Cola im Kinosessel auszuharren.

Die Story an sich, schnell erzählt.
Alan hat seine Medikamente selbst abgesetzt und fällt seiner Familie immer mehr zur Last. Einzige Möglichkeit ihn eine Klinik zu bringen - das Wolfsrudel muss ihn begleiten.
Doch auf dem Weg in das Behandlungszentrum in Arizona werden Alan, Phil, Stu und Doug gekidnappt - von Marshall.

Marshall hat noch eine Rechnung mit Chow, dem altbekannten Kokain-Chinesen, offen, doch Chow ist unauffindbar. Einzige Möglichkeit an Chow heranzukommen scheint das Wolfsrudel zu sein. Denn Alan hat steht seit Wochen unbemerkt in Kontakt mit Chow. Als Versicherung, dass das Wolfsrudel nicht einfach wieder abhaut nimmt Marshall Doug als Geisel. Der (einseitig bestimmte) Deal ist ein Austausch gegen Chow.
Also lasset die wilde Jagd nach dem Chinesen beginnen.

Hangover Part I und II strotzen nur so vor (alkohlgetränkten) Verfolgungsjadgen und Fettnäpfchen für das Wolfsrudel. Was erwartet man sich dann von einem dritten Part? Wahrscheinlich das Selbe.
Doch darauf wartet mal teilweise leider vergeblich.

Hangover 3 ist definitv lustig und hat seine durchaus skurilen Momente. Eine Verfolgungsjagd Action mit mehr Spaßfaktor als wirklichen Action-Special Effects wie man sie aus anderen Streifen kennt. 
Den wirklichen Hangover sucht man aber (bis zum Abspann) leider vergeblich. Und ein Hangover ohne großes Besäufnis ist dann irgendwie der falsche Titel.

Kein Film, der sein Geld nicht wert ist und in der Gesamtheit der Hangover-Trilogie ein rundes Ende. Allerdings hätte filmgemäßig durchaus ein wenig mehr Alkohol dabei sein dürften. Beim nächsten Mal muss man das vielleicht von Zuschauerseite einbringen ;)

N9erz

Sonntag, 9. Juni 2013

Wenn das Badeschiff vor Make-Up über geht - Beautyflohmarkt #4

Das Wochenende geht weiter mit Pop-Up Flohmarkt.
Diesmal war Beautyflohmarkt im Badeschiff angesagt.


Der Beautyflohmarkt hat heute um 11:00 seine Pforten geöffnet. Die Location war nur eine Neue als beim letzten Mal. Diesmal wurde das ganze aufs Badeschiff verlegt.

Ich war etwa eine halbe Stunde nach der Eröffnung dort und es war schon die Hölle los. Die Beauty-Verrückten sind schon am Steg zum Badeschiff draußen angestanden weil an ein Hineinkommen fast nicht zu denken war. Der Ansturm war demnach wesentlich größer als ich ihn vom Letzten Mal in Erinnerung hatte.

Sämtliche Stände waren randvoll mit Make-Up von Nagellacken über Wimperntusche bis hin zu allem was das Mädchen Herz noch so begehrt befüllt. Und die Objekte der Begierde waren auch schon fleißig am Besitzer wechseln. Überall wo man auf die Tische sah (wenn man zu ihnen vorrücken konnte ;) ) wurde fleißig eingekauft.

Für die Risikofreudigen unter den Beauty-Begeisterten gabs dann auch noch eine Tombola bei der man einen der insgesamt 100 befüllten Beautybags gewinnen konnte. Wer sich ein (oder auch mehr Lose) gegönnt hat, hatte die Chance darauf. Da ich selber sonst nichts gergattert habe hab ich mir zwei Lose gegönnt und durfte glücklich wie ich bin auch prompt einen solchen mit nach Hause nehmen.
Darum erfreue ich mich jetzt über meine Goddies von Origins, Guerlain, Maybellin-Jade, Inglot, ck, der Wienerin, Miss und vielem mehr :)




 Der Beautyflohmarkt war definitv ein voller Erfolg. Die Location aber auf jeden Fall für diesen Ansturm zu klein ;)

N9erz

Samstag, 8. Juni 2013

Pratersauna im Kaufrausch - Backyard Sale #5

Man mag es kaum glauben aber die Sonne scheint und was ist da schöner als mal wieder auf einem Pop-Up Flohmarkt durchzulaufen. 

Diesmal gings ab zum Backyard Sale in die Pratersauna.


Mit von der Partie waren wieder altbekannte Gesichter wie Kitsch Bitsch, Holy Shit oder Fuxherz
Neue Teile die mir ins Auge geschossen sind waren vor allem von NDCM, MC Bracelets und Freystil.
Unter den 45 Austellern waren neben Labels aber auch jede Menge Kleiderschrank-Diäten die für jederman das ein oder andere Schnäppchen versprechen.






Für mich war auch wieder Mal was dabei, ich hab meine kleine Ray-Ban Aviator Sammlung um ein Stück vergrößert :)

Wer jetzt gerade Lust darauf bekommen hat, der Backyard Sale in der Pratersauna läuft heute noch bis 20:00 und das Wetter ist ja nur ideal dazu. Vor allem weil im Außenbereich Liegestühle und der Pool warten.

Ansonsten, der nächste Pop Up kommt bestimmt!

N9erz

PS: Hier die komplette Liste der Austeller :)
Advantgarde, Andrea Kollar, Arnolds, Atari, Bea, Björn Borg ,Bonnie & Kleid, Broken Cookies, Charly Fresh, Circle of Trust, Comerc, Common People, DariaDaria, Dejan Unlimited, DesignsbyEfua, District 7, Doris Kalchmann, Espressomobil, Fuchsherz, Freystil, Hipsisters, Holy Shit, Ichi, I love blossom, Is the new, Julia Eisenburger, June Clothing, Kawayan, Kitsch Bitch, MC Bracelets, Meshit, Milk, N.D.C.M., New Kiss on the Blog, One Fever, Paar, Phone Experts, Pigeon Disco, Ruins of Modernity, Samstag Shop, Stil Laden, Vienna's Finest, We Bandits, YLVA, Zapateria

Freitag, 7. Juni 2013

Fraktion vor Blut - Die Bestimmung / Divergent von Veronica Roth

Neuer Stoff für die Leseratten!
Ich hab mir am Wochenende mal in "Die Bestimmung" von Veronica Roth verkrochen und bin schon wieder daraus aufgetaucht. Wie es war erfahrt ihr natürlich hier.


PLOT:
Eine Welt bestehend aus 5 Fraktionen.
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Ferox – die Furchtlosen.
Mit 16 Jahren können die Kinder dieser Welt entscheiden zu welcher der Fraktion sie gehören möchten. Um ihnen die Entscheidung zu erleichtern, durchlaufen die Jugendlichen einen Eignungstest.
Doch dieser verläuft bei Beatrice anders, als bei den Anderen. Denn ihr Ergebnis ist nicht eindeutig - sie ist eine Unbestimmte. Doch Unbestimmte führen in dieser Welt ein gefährliches Leben, denn ihre widerstreitenden Begabungen stellen eine Gefahr für die Anderen da, weshalb Beatrice ihre Bestimmung verstecken muss.
Entgegen der Erwartungen ihrere Eltern wechselt die 16-Jährige bei der Initiation von den Altruan zu den Ferox. Doch nur die 10 besten werden endgültig in die Fraktion aufgenommen, auf die anderen wartet ein Leben als Fraktionslose. Beatrice, oder bei den Ferox auch Tris, muss gegen ihre eigenen Ängste kämpfen um es unter die besten 10 zu schaffen.
Doch wie es aussieht lauern noch größere Gefahren auf die Fraktionen als die Ängste einer 16 Jährigen...

RESUMEE:
Ein Pageturner ist das Buch in meinen Augen auf jeden Fall.
Die Story ist vielleicht nicht ganz so tief wie sie sein könnte, denn das Thema an sich bietet definitv einige mehr tiefgründige Anhaltspunkte. Die 480 Seiten hätten wahrscheinlich auch genausogut eine Geschichte mit mehr Tiefgang auf 1000 oder mehr Seiten füllen können. (Mich hätte es nicht gestört.)

Was allerdings teilweise (besonders im ersten Teil des Buches) auffällt ist, dass die Handlungen der einzelnen Charakter (insbesondere von Beatrice) teilweise nicht gänzlich nachvollziehbar oder nur schwammig untermauert sind. Sie wirkt in keinem Maße unsympatisch wirklich warm wird man mit ihr zu Anfang allerdings auch nicht.

Auch wenn dem Leser sehr viel Interpretationsspielraum (insbesondere was die Welt an sich angeht) gelassen wird, so liest sich "Die Bestimmung" wunderbar schnell und flüssig.
Was wirklich Lust auf Band 2 macht, ist das letzte Drittel des Buches. Nachdem die Aufnahmetest der Ferox vorüber sind (in denen man stellenweise doch stark mit Tris mitfiebert) geht die Dystopie erst richtig in die Startlöcher und gibt einiges vor für Band 2 - "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit". Die letzten Seiten konnte ich das Buch einfach nicht weglesen, warum ich es auch um 01:00 fertig gelesen habe. ;)

 Eine kleine Warnung sei hier auch nicht zu vergessen. "Die Bestimmung" ist zwar ein Jugendbuch (was den teilweise sehr leichten Lesefluss erklärt), strotzt dafür allerdings immer wieder nur so vor Gewalt und Grausamkeiten. Für das jüngere Jugendliche Publikum darum nicht unbedingt zu empfehlen. Denn neben unzählichen Schlägerein fehlt auch das Blutvergießen und Mord nicht!

Für das Erstlingswerk von Veronica Roth - ausbaufähig aber definiv unterhaltsam und spannend.
Teil 2 ist für mich schon besorgt.

N9erz

PS: Wie es heutzutage für ein erfolgreiches Jugendbuch gehört kommt natürlich nächstes Jahr auch schon der erste Film zur "Divergent" Serie in die Kinos.