Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Dienstag, 26. Februar 2013

Easy TSCHISI - mit Gewinnspiel

Es ist endlich so weit!
Ab Anfang März steht das Tschisi endlich wieder in den Eistruhen von Österreich!

Zur Feier der Wiederkehr des mit unter besten Vanille Eis stieg heute im Volksgarten in Wien die Tschisi-Comeback-Party! Ich war dabei und musste das Eis meiner Kindheit natürlich sofort auf Herz und Nieren prüfen. Man muss ja wissen, ob es wirklich "wie damals" schmeckt :)


Die Verpackung lässt schon mal nichts zu wünschen übrig!
Wirklich die selbe kitschige Rosa/Blau/Gelb Kombination wie noch vor 15 Jahren. Und auch die Maus auf der Verpackung scheint um keine Tage gealtert zu sein :)
(Einziges Manko an der Verpackung: die Tschisi sind [zumindest jetzt alle] "verkehrt" herum eingepackt ;) )

Größenmäßig scheint sich das Eis dafür etwas verändert zu haben. Gleich dick aber etwas schmaler wirkt es. Vielleicht trübt mich meine Erinnerung dazu aber auch weil vor 15 Jahren doch alles noch ein bisschen größer gewirkt hat ;)

Einziger Wehrmutstrophen in Sachen Optik: Die Löcher im Tschisi fehlen leider. Grund dafür, dass die Maschinen dafür leider nicht mehr existieren und ein Maschinenbau dafür das Comeback um noch  mindestens zwei Jahre weiter verschoben hätte.
Dann lieber doch ein Gouda-Eis statt einem Emmentaler, Hauptsache es ist überhaupt wieder da. Außerdem bleibt so mehr Eis übrig ;)

Kommen wir aber zum Wichtigsten: Der Geschmack.
15 Jahre waren eine lange Zeit und doch liegt einem "Kenner" der Geschmack vom Tschisi heute noch genauestens auf der Zunge.
Darum kann ich euch versichern: Es schmeckt wirklich wie damals!
Der selbe herrliche und doch einzigartige Vanillegeschmack ist endlich wieder zurück gekehrt!

Für Tschisi Nachschub war auf der Party mehr als genug gesorgt und meine Geschmacksgelüste danach sind zumindest bis zum offiziellen Release nächste Woche mal gestillt.


Als kleines Abschiedsgeschenk bekam jeder verlassende Gast dann noch eine super nette und praktische "Easy Tschisi" Baumwoll-Tasche gefüllt mit dem ein oder anderen Goodie geschenkt. Darin befanden sich ein Tschisi-Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Schweißband sowie fünf käsige Buttons.


Und da ich heute bereits das Tschisi genießen durfte möchte ich diesen Genuss zumindest ein wenig mit euch teilen und diesen Goodie-Bag in einem kleinen Gewinnspiel an euch verlosen!
Was ihr machen müsst um daran teilzunehmen? Einfach meine Seite auf Facebook liken, einen Kommentar beim Tschisi Beitrag auf Facebook hinterlassen und den Beitrag (öffentlich) sharen :)
Viel Glück dabei :)

Details zum Gewinnspiel:
Das Gewinnspiel läuft bis 05.03.2013 - 23:59
Mitmachen kann jeder in Österreich oder Deutschland
Der/Die Gewinner/in wird via Random.org ausgelost
Der/Die Gewinner/in wird via Facebook Nachricht verständigt und hat danach 48 Stunden Zeit seinen/ihren Gewinn in Anspruch zu nehmen. Ansonsten wird neu verlost.

N9erz

Montag, 25. Februar 2013

Zombie Love - Warm Bodies

Nach Zombie Apocalypse Fightback war es jetzt wieder Zeit sich den Zombies auf der Kino-Leinwand zu widmen.

Darum war ich mich mit einem Kübel Popcorn und einer kalten Cola ins Kino begeben und mir "Warm Bodies" angesehen.


Ich muss zugeben die "Erwartungen" waren nicht besonders hoch als ich in den Film reingegangen bin, denn schon der Trailer lies darauf schließen, dass der Film nicht unbedingt Oscar-reif ist. Dennoch kann ein wirklicher Cineast die Kunst eines guten Trashfilmes auch nicht von der Hand weisen. Außerdem kann man ja nicht immer Hollywood haben.

Der Film handelt von "R" einem Zombie nach dem Ausbruch der Apokalypse. Dieser lebt sein Leben auf dem Flughafen von Tag zu Tag so dahin, gemeinsam mit seinem Freund "M". 
Immer wieder gehen die Zombies als Gruppe auf Nahrungssuche in die Stadt um nach frischen Gehirnen zu suchen. Bei einer ihrer Futtersuchen stoßen sie auf eine Gruppe von Tweens die gerade aus der letzten noch menschlichen Kolonie ebenfalls auf Streife nach Medizinreserven und Konservendosen sind.

Es kommt wie es kommen muss und ein reger Kampf um fressen oder gefressen werden entsteht, bei dem ein Großteil der Menschen leider den Kürzeren zieht. Doch in dem ganzen Durcheinander erblickt "R" die junge Julie und irgendetwas in seinem faden Zombieleben erwacht wieder zum Leben. Kurzerhand mischt er Julie ungebissen unter seine Zombiekollegen und bringt sie in sein Zuhause im Rumpf eines Flugzeuges.

Die entführte Julie erwärmt "R's" wiederbelebtes Herz immer mehr und "R" erwacht in langsamen Schritten wieder erneut zum Leben. Und auch Julie fasst immer mehr Vertrauen zu dem ungewöhnlichen Untoten.
Doch haben die beiden wirklich ein "Heilmittel" gegen die Untoten gefunden? Oder ist es einem Zombie doch vorherbestimmt zu einem der Bones zu werden und für immer als untote Fressmaschine in den Überresten der Welt umherzustreifen?


"Warm Bodies" ist definitiv ein Zombie Film der etwas anderen Art. Was dem Film an  Blut, Gedärmen und Grausamkeiten fehlt macht er mit einem Schuss Romantik und Witz wieder wett. Den Film als Liebesfilm oder gar Komödie zu bezeichnen ist allerdings auch nicht wirklich ins Schwarze getroffen. 

Der Film ist ein wirklich gut gemachtes und vor allem extrem unterhaltsames Zombie Trash Movie, dass wirkliche Zombie Fans nicht auslassen sollten. Den wer wollte nicht schon mal in das Brain eines Zombies schlüpfen um herauszufinden was außer "Brains" noch so darin vorgeht?
Neben einigen wirklich guten Lachern und einer Zombie "Romeo und Julia" Geschichte verlässt man das Kino sicherlich durch und durch erheitert ohne dabei vom Kitsch vollgeschleimt zu werden.

N9erz

Sonntag, 24. Februar 2013

Tag the World - Sticker!

Jeder braucht Werbung, 
drum mach auch ich mir meine eigene Werbung :)

Und wie geht das in der heutigen Zeit besser als mit Stickern?

Drum bin ich ein bisschen durch das Internet gesurft und hab nach einer günstogen aber guten Möglichkeit gesucht mir Sticker drucken zu lassen.
Ich habe sie schlussendlich bei onlineprinters.at gefunden, bestellt und bekommen. 


Bevor ich euch das komplette fertige Produkt allerdings zeige möchte ich euch ein bisschen erklären wie das ganze funktioniert hat.

Zuerst sucht man sich aus der riesigen Auswahl das gewünschte Produkt aus.
Doch alleine bei Aufklebern gibt es unzählige unterschiedliche Varianten die ihr aussuchen könnt also ist die Entscheidung noch nicht ganz vorbei. Dann geht es daran Größe, Form, Druckart, Papierstärke und Stückzahl auszusuchen. 
Ich habe mich (für den Anfang mal) für die kleinste Größe und die billigste Ausführung entschieden. Mein Geld wächst ja nun auch noch nicht auf Bäumen.

Im zweiten Schritt geht es darum, sich sein Sticker zu designen. Wer ein bisschen mit Adobe Illustrator oder InDesign umgehen kann sollte hier keine Probleme haben. Am Besten zuerst das Dokument gleich mal auf die richtige Größe einstellen, dann den 2mm Beschnitt Rahmen einzeichnen damit man ihn ja nicht vergisst und danach einfach drauf los designen.
Ich habe mich für ein sehr klares und klassisches Design entschieden, das auch als Visitenkarte verwendet werden kann.
Hier sind euch allerdings keine Grenzen gesetzt also einfach mal austoben und alles ausprobieren.

Wenn ihr mit dem Design fertig seid müsst ihr das ganze nur noch richtig abspeichern. Am einfachsten im PDF-Format. Hierzu wählt man (wenn man das Dokument auch die richtige Größe getrimmt hat) im Adobe Illustrator oder InDesign einfach nur "speichern unter" aus und stellt das Dokumentformat auf PDF. Voilà, schon hab ihr eure fertige Vorlage.
(Solltet ihr Schriften verwenden, welche nicht zu den Standardschriften zählen empfiehlt es sich vor dem Abspeichern alle Schriften in Pfade umzuwandeln, so kann beim Übermitteln der Schrift auch garantiert nichts passieren.)

Der Bestellvorgang ist dann der letzte Schritt und genauso einfach. Im Shop das gewünschte Produkt auswählen, in den Warenkorb, Adresse eingeben, Zahlungsart auswählen und zahlen.
Sobald onlineprinters.at eure Zahlung erhalten hat geht das Produkt in Druck.
Zu beachten ist, dass allerdings immer nur ein Produkt pro Bestellung eingeschickt werden kann. Dies erleichtert anscheinend den Produktionsvorgang. Allerdings macht es für euch auch nur einzig und allein den Unterschied, dass ihr mehrere Rechnungen erhaltet und mehrmals bestellen müsst wenn ihr nicht nur ein Produkt bestellen wollt, da der Versand umsonst ist. Es bereitet euch also keine zusätzlichen Kosten, dass ihr auf Raten bestellt.
Nach der Zahlung nur noch die Druckvorlage hochlagen und danach heißt es nur noch Warten. 

Da ich per Vorkasse bezahlt habe, musste ich etwas länger warten, da hier die Produktion klarerweise erst nach dem Einlangen des Geldes beginnt. Sollte das allerdings innerhalb von ca. zwei Werktagen erledigt sein, geht alles blitzschnell. Nach nur einem Tag Produktion (man wird per Mail verständigt) kam auch schon die Versandbestätigung und nur einen (!) Tag später war das Paket bei mir.

Nur noch auspacken und über seine eigenen Sticker freuen.
Ich muss sagen ich bin auch wirklich überzeugt davon. Die Sticker sind schön gedruckt, weichen in keinster Weise (auch nicht farblich) von meiner Vorlage ab und sonst trotz dem es sich um die kleinste Variante handelt alle hinten geschlitzt um sie leichter abziehen zu können.

Ich bin vollauf zufrieden und möchte euch das vollständige Produkt natürlich nicht vorenthalten:



Wer jetzt Lust hat gemeinsam mit mir alles mögliche zu taggen, einfach bei mir melden. Von den 1000 Stück werd ich wohl den ein oder anderen Aufkleber abgeben können ;)

N9erz

PS: Die Sticker sind schon eine Weile bei mir zu Hause, der Beitrag dazu folgt erst so spät weil ich auch noch Aufkleber als Geburtstagsgeschenk für Unfasslich bestellt habe und die Überraschung ja nicht zu früh ans Licht kommen sollte :) Also klickt euch auch dort mal rein, oder unter Facebook bei Unfasslich - Der Blog.


Freitag, 15. Februar 2013

Yippie Ya Yeah - A Good Day To Die Hard!

Gestern war Valentinstga und die Zeit der Herzen und Rosen ist heute zum Glück schon wider vorbei.

Ich als notorischer "Valentins-Verweigerer" hab mir mit meinem Freund  deshalb schon gestern etwas ganz besonders passendes einfallen lassen für diesen besonderen Tag.

Wir sind einfach mal am Releasetag in "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" gegangen.
Was kann es auch besseres geben als den romantischsten Tag des Jahres mit viel Action und Bruce Willis ausklingen zu lassen? ;)


 Aber genug von Amor und hin zum Film!

"Sitrb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" ist definitv eine Action-Synphonie!
Bruce Willis alias John McClane fliegt nach Russland um dort seinen lange verschollenen Sohn zu besuchen. Doch wie es in der Familie der McClanes so ist, erwartet ihn dieser nicht mit offenen Armen sondern wir bei der Ankunft seines Vaters gerade ins Gefängnis überstellt. Ihn erwartet dabei allerdings kein normaler Prozess, lange vor der Urteilsverkündungung fliegen Teile des Gerichtssaales in die Luft und die Verhandlung versinkt im Chaos. Diesen Umstand nutzt der junge Jack McClane dafür, um mit dem zeitgleich angeklagten Russen Komarov im Trubel der Explosion zu entwischen.

Auf der Flucht treffen Vater uns Sohn das erste Mal zusammen, doch dabei fallen sie sich nicht gerade freudig in die Arme. Doch nach der Verfolgungsjagd quer durch Moskau findet McClane Senior heraus, dass sein nicht wie erwartet in ultimativen Schwierigkeiten steckt, sondern ein Spion der CIA ist und gerade an einem Fall zu nuklearen Waffen ermittelt.

Werden Vater und Sohn es schaffen sich gegenseitig nicht im Wege zu sein? Oder kommt es schlussendlich doch zum nächsten atomaren Supergau wie in Chernobyl?

"Ein guter Tag zum Sterben" ist definitv ein "Stirb langsam"-Teil wie er sein sollte! Nach der ersten Explosion in den ersten Minuten ist dieser Film vor Action kaum mehr zu halten. Im Minutentakt gehen Sprengsätze in die Luft, werden Waffen abgefeuer, brennt die Hütte oder werden waghalsige Sprünge aus dem zigten Stockwerk vollzogen. Die Action in diesem Film reißt definiv nicht ab!
Dazu passen, nach alter Bruce Willis Manier, wird der Film durchwegs mit humorvollen Ausfallern von John und Jack McClane durchzogen dass auch der Witz in diesem Teil von "Stirb langsam" nicht zu kurz kommt.

Definitv ein gelungener Action-Streifen der den Zuseher auch zum Schmunzeln bringt.
Also jeder der Explosionen, Waffen und Action für einen gelungenen Kino-Nachmittag oder Abend benötigt, sollte "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" definitv nicht verpassen!
Vor dem Film nicht auf die Popcorn vergessen ;)

In diesem Sinne:
Yippie Ya Yeah, Schweinebacke

N9erz

Dienstag, 12. Februar 2013

Zombie Apocalypse Fightback - Was von uns über bleibt wenn die Zombies uns doch holen kommen

Der nächste Buchtitel liegt vor, diesmal etwas ganz anderes.
Die Apokalypse 2012 haben wir ja wie es scheint unbeschadet überstanden, was nicht heißen soll, dass irgendwann nicht doch die Zombies über uns einbrechen.
Darum habe ich mir "Zombie Apocalypse! Fightback" von Stephen Jones zu Gemüte geführt.


Wie wahrscheinlich viele Bücher über Zombies beschäftigt sich auch "Fightback" damit, was aus der Welt werden wird, wenn die Toten wieder auferstehen und über uns einfallen. Allerdings auch eine für mich komplett neue Art und Weise.
Denn "Zombie Apocalypse Fightback" ist keine Geschichte im herkömmlichen Sinne, nein dieses Buch erzählt sich selbst über die verschiedensten Arten von Berichterstattung im direkten Moment des Geschehens. Am treffendsten ist hier wohl der Begriff "Mosaik-Novel".
Hierbei gibt es neben Zeitungsartikeln, Online-(Fashion-)Blogs, persönlichen Briefen und Emails auch Twitter Beiträgen, Nachrichten Protokolle der Army bis hin zu Telefongesprächs-Aufzeichnung und vieles mehr.

 
Diese sind auch alle nicht einfach "heruntergeschrieben" sondern in ihrer "ursprünglichen" Form erhalten geblieben. So begegnet man neben den unterschiedlichsten Schriftarten auch Handschriften oder gar Comic-Zeichnungen in diesem Buch.

 
PLOT:
Die Handlung des Buches ist im Prinzip schnell erklärt. Die allgegenwärtige Geschichte dreht sich um den Ausbruch von "The Death" und wie es dazu gekommen ist, bin hin zu ob ein Heilmittel gegen den Virus gefunden werden kann. Dazwischen durchlebt man die unterschiedlichsten Situatione wie Leute versuchen aus der Hölle auf Erden zu entkommen und gegen die Zombies anzukämpfen und zu überleben. Ob die Menschheit es schafft sich gegen die rebellierenden Toten durchzusetzen müsst ihr dabei selbst herausfinden und lesen.

RESUME:
Für jeden der Zombies mag ist dieses Buch definitv ein MUSS! Es handelt sich einmal um eine witzige und interessante neue Version die Apokalypse in eine Geschichte zu verpacken, sondern auch um eine neue Art und Weise eine Geschichte zu präsentieren in der garantiert zu keiner Zeit Langweile eintritt. Man durch"liest" so viele  real erscheinende unterschiedliche Personen und Stationen der Apokalypse, dass man sich definitv das ein oder andere Mal lieber schnell noch mal vergewisst ob das ganze nur ein Buch ist, oder die Aufzeichnung ihren Ursprung vielleicht doch in der Realität gefunden haben.

Es ist wirklich erstaunlich mitreißend ein Buch nur aus "Live-Berichterstattungen" einer Situation zusammenzubasteln. Es könnte definitv mehr von der Sorte geben! 

N9erz

PS: Ich habe das Buch übrigens auf Englisch gelesen und muss dazu sagen, dass ich leider keine Deutsche Version davon gefunden habe. Allerdings habe ich auf der Suche danach auch herausgefunden, dass sich eigentlich um einen zweiten Teil handelt bei "Fightback" und es sozusagen einen Vorgänger in der selben Manier gibt den ich mir auf jeden Fall bestellen werden. Beim Lesen selbst ist mir allerdings nicht aufgefallen dass mir eine "Vorgeschichte" fehlt, da nach Interviews mit dem Editor auch klar ist, das beide Bücher sozusagen zeitgleich verlaufen und unterschiedliche Aspekte der Apokalypse genauer beleuchten. Das hat man von seinen "Impuls-Käufen" ;)

Sonntag, 10. Februar 2013

Frankenweenie - Frankensteins Hund erwacht zum Leben

Wieder ein Wochenende fast vorbei und ich möchte euch den nächsten Film näher bringen!
Frankenweenie.


 Das neueste filmische Schaffenswerk von Genie und Künstler Tim Burton. In seinem besten Handwerk verfilmt, nämlich ein Stop-Motion Film.

Die Geschichte handelt von Victor Frankenstein und seinem besten Kumpel, Hund Sparky. Während eines Baseballspiels läuft Sparky dem genial geschlagenen Ball hinterher um ihn zurück bringen. Doch leider überquert er dabei eine Straße und wird von einem Auto überfahren. Victor ist todtraurig und lebt von da an nur noch in den Tag hinein.
Doch der neue Naturwissenschaftslehrer Mister Rzykruski bringt Victor auf eine Idee. Anhand von elektrischer Energie und Blitzen bringt der Lehrer die Muskeln eines toten Frosches zum Bewegen. 
In der Nacht nutz Victor die täglichen Gewitter der Stadt New Holland um mittels dieser Energie seinen Hund Sparky wiede zum Leben zu erwecken - mit Erfolg.
Eigentlich möchte Victor Sparky daraufhin am Dachboden verstecken, da seine Mitmenschen seine Taten wohl nicht verstehen würden, doch Sparky reißt tagsüber aus und wird prompt von einem Edgar, einem Mitschüler von Victor, gesehen und erkannt.
Victor gelingt es nicht die Aufmerksamkeit von Sparky wegzulenken und Edgar erpresst ihn ihm das Experiment zu zeigen mit dem er Sparky wieder zum Leben erweckt hat.
Doch was wird Edgar aus diesem brisanten Wissen machen und kann er es wirklcih für sich behalten? Oder fliegen Victor und Sparky auf und müssen sich der Angst der gesamten Stadt stellen?

Frankenweenie ist ein Tim Burton Film wie er sein sollte. Das Charakterdesign lässt auf niemanden anderen als Burton schließen und auch die Geschichte könnte so skurril wie sie gezeigt wird aus niemendes anderer Feder entsprungen sein. 
Die Story an sich ist liebevoll und herzerwärmend aufbereitet, verstetzt den Zuseher allerdings kaum wirklich ins Staunen. Langweilig wäre zu tief gegriffen, die Story ist eher langsam und tiefsinnig wobei der Film nicht unnötig lang erscheint.
Tim Burton präsentiert hier seine Homage an die Freundschaft und die Wissenschaft in einem Film.

Für Tim Burton Fans, die seinen Stil, seine Charaktere und seine Kurroisitäten lieben definitiv sehenswert.
Wer nicht ganz so von Tim Burton überzeugt ist wird den Film wohl eher als monoton und schal empfinden.

Was allerdings definitv etwas zu kritisieren ist, dass der Film nur in 3D gezeigt wird. Allerdings bringt der Film (wie die meisten 3D Filme) nur ganz wenige bis keine Szenen in denen diese Technologie wirklich sinnvoll zum Einsatz kommt. Hätte ich die Wahl gehabt mir, würde mir 2D definitv ausreichen

N9erz

PS: Frankenweenie ist übrigens auch für einen Oscar nominiert, nämlich "Best Animated Feature".

Freitag, 8. Februar 2013

Made with Love for a Heartless World - Iron Fist

Auf Grund der gerade neuen Frühling/Sommer Collection möchte ich euch heute eine meiner Lieblingsmarken vorstellen:


Vor einigen wenigen Saisonen habe ich diese Marke bei uns in Österreich entdeckt und war sofort hin und weg. Die Designs, die Schnitte, die Farben, die Motive - alles auf seine Art und Weise einzigartig.

In der Tattoo und Musik-Szene (insbesondere Rock und Metal) hat sich die Markte in kurzer Zeit wirklich einen großen und guten Namen gemacht.

Die Produktpalette zieht sich von T-Shirts und Hoodies über Hosen und Röcke bis hin zu High-Heels und Accessoires. Die Qualität stimmt, die Preise sind etwas gehoben, allerdings erwirbt man damit garantiert spezielle Teile, die nicht jeder in seinem Schrank hängen hat.

Ich habe mir für euch heute einen ersten Einblick in die neue Kollektion verschafft und will diesen natürlich mit euch teilen. Die Fotos entstammen alle dem neuen Spring Katalog also ihr könnt euch wirklich schon mal auf die warme Jahreszeit freuen!
 
 
Neben unzähligen neuen Motiven wie zum Beispiel lieben kleinen Schäfchen und den Superbitches (Comic-Frauen-Helden OLE!) kommen natürlich auch wieder altbekannte Motive wie Skelette in allen möglichen Farben und Formen als auch Einhörner in der Kollektion nicht zu kurz.

Besonderes Augenmerk, da es sich um die Frühjahrs Kollektion handelt, liegt auf luftigen (Maxi-) Röcken, Tank Tops und Bikinis.

 
Aber auch bei den Heels und Accessoires gibt es einige Neuigkeiten. Neben wunderbaren neuen Mustern und Farben wird es erstmals auch Uhren, Nagelsticker und Handtücher sowie Regenschirme von Iron Fist geben! Darauf könnt ihr definitv schon sehr gespannt sein! Da ist auf jedenfall für alle was dabei!
 
 
Und in der Männer Kollektion tut sich erst Recht so einiges! Zwischen Tees, Tanks und Hoodies mischen sich jetzt auch vermehrt Hemden. Nicht zu vergessen sondern sogar explizit zu erwähnen ist hierbei auch die komplett neue Iron Fist Athletic Serie sowie die Mens-Schuhe!


Da sind definitiv wieder ein paar interessante und neue Teile dabei in der 2013 Frühjahrskollektion. Mein Kontostand schreit schon jetzt auf ;)

Denn bei mir hat die Leidenschaft mittlerweile schon in Sucht umgeschlagen :) Mein Kasten beeinhaltet mehr als ein oder zwei Teile von Iron Fist, im Gegenteil er ist beinahe schon sortiert nach Iron Fist und Nicht-Iron Fist. Darum möchte ich euch mein Lieblingsteil und einen kleinen Einblick in meine Sammlung nicht vorenthalten. (Aber wirklich nur einen "kleinen" Einblick.)

   
Ich bin mir sicher meine Sammlung wird weiter wachsen!
In Österreich ordert ihr Iron Fist übrigens am Besten über Sektion8 und informiert euch unter Iron Fist Austria und Iron Fist Athletic AT.
Für die deutschen  (aber auch österreichischen) Fans kann ich nur thefistshop.com und die Iron-Fist Germany und Iron-Fist Men Germany empfehlen!

N9erz

Mittwoch, 6. Februar 2013

Tim Burton in Wort und Bild

Was ist das Problem wenn man wenn in einer Buchhandlung arbeitet und selber gerne Bücher liest?
Man räumt Bücher weg und findet immer wieder das ein oder andere Exemplar, welches man dann selbst kaufen muss. Genau so geschehen bei diesen beiden wundervollen Büchern:

Der Melancholische Magier / Tim Burton - Mark Salisbury
The Melancholy Death of Oyster Boy - Tim Burton himself


Ich habe sie gesehen und mich sofort verliebt, darum musste ich sie einfach kaufen.
Aber ich kann euch diese zwei Meisterwerke natürlich auch nicht vorenthalten.

In "Der Melancholische Magier" findet man eine Sammlung von Interviews die der Herausgeber Mark Salisbury im Laufe von 20 Jahren mit Tim Burton geführt hat. Die Interviews handeln von Tim Burton selbst und zum größten Teil von all seinen Filmen die der Künstler im Laufe der Jahre geschaffen hat. Man erfährt einiges an Hintergrund zu der Person Tim Burton als auch zu den wiederkehrenden Motive in seinen Filmen und über seine düster-grotesken Visionen.

Untermalt wird dies natürlich durch unzählige Bildausschnitte aus den jeweiligen Filmen, garniert mit wundervollen Zeichnungen und Skizzen von Tim Burton.


"The Melancholy Death of Oyster Boy & Other Stories" hingegen ist von Tim Burton selbst verfasst und enthält 23 Kurzgeschichten, allesamt in gedichteter Form. Jede Geschichte (manchmal nur wenige Sätze lang) wird begleitet von einer oder mehreren von Tim Burtons Zeichnungen und erwacht so wundervoll zum Leben. Alle handeln sie von den groteskesten Figuren die dem genialen Künstler entsprungen sind.


Eine Warnung aber an alle Fans: Man sollte sich fast zwingen maximal eine der kurzen Geschichten pro Tag zu lesen, ansonsten ist dieses Buch nur allzu schnell ausgelesen. Allerdings spricht nichts dagegen sich die liebevollen und doch manchmal so grausamen Geschichten immer wieder und wieder und wieder anzusehen.

Für alle echten Tim Burton Fans sind diese zwei Bücher definiv ein Muss! Wer sie noch nicht hat sollte sie sich so schnell wie möglich besorgen! In meinem Regal finden sie auf jeden Fall einen Sonderplatz!

N9erz

Montag, 4. Februar 2013

Flight - Flug mit Folgen

Aus dem Kino raus und rein in den Blog. Ich war gestern wieder im Kino und habe mir "Flight" mit Denzel Washington angesehen. Wieder ein Film der es zu einer diesjährigen Oscar-Nominierung geschafft hat, nämlich Denzel Washington als "Bester Hauptdarsteller" und "Bestes Originaldrehbuch". Darum kann ich euch nicht vorenthalten wie es war.
 

Der Film handelt vom Kapitän William „Whip“ Whitaker, welcher nicht gerade von Alkohol und Drogen abgeneigt ist. Trotzdem er weiß, dass er am nächsten Morgen einen Flug leiten muss genehmigt er sich am Abend vor Dienstantritt und auch noch am selben Morgen den ein oder anderen Schluck Hochprozentiges gemeinsam mit einer der Stewardessen.
Bereits nach dem Start der Maschine kommt es zu Turbulenzen, doch das eigentlich Drama ereignet sich zu Beginn der Sinkphase. Ein wichtiges Verbindungsteil des Höhenleitwerkes schein gerissen zu sein und macht das Flugzeug beinahe unmanövrierbar. Doch der Kapitän schafft es mit einer mit Hilfe eines waghalsigen Flugmanövers das schlimmste zu verhindern und das Flugzeug nach dem Sturzflug notzulanden. 
Im Krankenhaus wacht Whip wieder auf und wird einerseits damit konfrontiert, dass er ein Held ist, weil er beinahe allen Passagieren der Maschine das Leben gerettet hat. Andereseits wird seitens der Flugsicherung ein Verfahren gegen ihn eingeleitet, da während den Untersuchungen im Krankenhaus Alkohol und Anzeichen von Drogen gefunden wurden.
Gelingt es William „Whip“ Whitaker zum Wohle seiner selbst von der Alkoholsucht los zu kommen, oder wird diese schlussendlich doch sein Leben überschatten?

Der Film ist wirklich ein gut gemachtes Drama, welches aufzeigt wie knapp beisammen der Weg zum Held oder Anti-Held liegt. Melodramatisch wird gezeigt wie sehr eine Sucht das eigene Leben beherrschen kann und in einigen Fällen auch gänzlich zu Grunde richtigen kann. Die Konfrontation mit der Realität und welche Kraft es benötigt um diese selbst zu akzeptieren ist wirklich vorherrschend in dem Film.
Die Frage ist schlussendlich nur für welchen Weg man sich entscheide. Den einfachen oder den schwierigen.

Wer auf Drama und Tiefgründigkeit steht findet hier definitv einen sehenswerten Film. Wer auf Action und Spannung wartet sollte wohl lieber einen anderen Film wählen.

N9erz

Sonntag, 3. Februar 2013

Lasertag der besten Sorte - LaserMaxx

Jeder kennt es, jeder will es gespielt habe, jeder sollte es auch definitv ausprobieren!
Der Suchtfaktor ist groß.
Lasertag

Da ich schon alle Lasertag Möglichkeiten in Österreich durchprobiert habe möchte ich euch heute meine liebste Spielwiese vorstellen. Gerade aus dem Grund weil ich diese Woche wieder dort war und der Hunger nach Laserschlachten (nach der für mich sportlich eher flauen Wintersaison) wieder wach geworden ist.
Und zwar:

LaserMaxx in Wien - Bogi Park
 

Und ja ihr habt euch dabei nicht verlesen.
Es handelt sich dabei wirklich um den Kinder-Spielplatz Bogi Park.
 Dieser schließt um 19:00 seine Pforten, die Lichter werden abgedreht, die Musik wird lauter und besser, die Leds mit Power versorgt, die Laser geladen und um 20:00 kann es losgehen zur ersten Partie Lasertag.

Ab in den Kontrollraum zum Briefing, welches nur 3 Grundregeln beinhaltet:
1) Kein Laufen
2) Kein Klettern
3) Kein Körperkontakt
Regel 1 und 2 werden sofort nach dem Briefung außer Kraft gesetzt, denn wozu befindet man sich denn sonst auf einer 3500m² Spielwiese wenn man diese nicht ausnutzen kann.

Dann heißt es nur noch Westen anlegen, Laser in die Hand und ab auf das Spielfeld.
 
Wirklich direkt auf dem selben Gelände wie dem Kinder-Spielplatz darf die Lasertag Schlacht beginnen. Zwischen Hüpfburgen, Klettergerüst, aufblasbaren Wänden und Rutschen heißt es sich zu verstecken, in Deckung zu gehen und die Gegner auszuschalten. In jeweils zwei bis sechs Teams kämpfen bis zu 30 Spieler gegeneinander. Kampfzeit: 15 (kräftefordende) Minuten.

 Danach geht es in die Lounge und jeder bekommt seinen eigenen Score mit Statistik über Präzision, Abschüsse und Powers. Wer dann noch Luft aber definitv auch Lust hat kann danach natürlich in die nächste Schlacht ziehen und weiter für sein Team kämpfen...

Nun dazu warum es aus meiner Sicht das beste Lasertag Österreichs ist.
Wie bereits erwähnt habe ich schon so einige Lasertag ausprobiert (darunter unter anderem auch eines in Cambridge) und alle Möglichkeiten die es seit kurzer Zeit gibt um Lasertag auch in Österreich zu spielen.
Dabei schneidet LaserMaxx einfach am Besten ab.

Erstens: Weil die 3 Grundregeln nicht ganz so genau genommen werden. Auf der großen Fläche ist es einfach nicht möglich NICHT zu laufen und ganz ehrlich es macht auch viel weniger Spaß wenn man aus einer vielleicht brenzlichen Situation weglaufen kann und sich so vielleicht "den Arsch" rettet.

Zweitens: Weil die Location einfach ein Spielparadies ist. Zwischen Rutschen, Hüpfburgen und Klettergerüst kommt ein wenig das Kleinkind in einem wieder hervor und es macht einfach riesen Spaß auch als "Erwachsener" mal wieder "Kind" sein zu dürfen.

Drittens: Das Preis-Leistungs-Verhältniss stimmt einfach. Mit 15 Minuten Spielzeit für 15 Euro Normaltarif für das erste Spiel (Es gibt Gruppenpreise die billiger werden als auch Membercards um auch alleine den Gruppenpreis zu zahlen) bekommt man bei weitem mehr Spielzeit als in vergleichbaren Arenen zum selben Preis. Wenn man pro Abend mehr als ein Spiel in Anspruch nimmt wird der Preis auch pro gespieltem Spiel billiger.

Viertens: Die sportliche Komponente. Dadurch, dass Laufen erlaubt ist kann es schon mal vorkommen, dass man nach den 15 Minuten wirklich außer Puste ist. Und ganz ehrlich: Wer will schon aus dem "Laserkrieg" kommen und nach einigen wenigen Minuten "schnellem Gehen" noch nicht mal annähernd verschwitzt sein? Da macht es schon wesentlich mehr Spaß wenn man den Mitspielern schon an der Kleidung ansehen kann, dass man ihnen das ein oder andere Mal doch sehr knapp an die Pelle gerückt ist.

Fünftens: Das eindeutig beste und freundlichste Personal, dass ich bei Lasertag-Arenen bis jetzt erlebt habe. Ich möchte nicht behaupten, dass anderenorts unfreundliche Stimmung geherrscht hat, bei weitem nicht. Aber ich und meine "Crew" (wie ich sie jetzt mal nennen möchte) waren schon wirklich des Öfteren jetzt vor Ort und man kennt uns. Und das im positiven Sinne und seit der ersten Partie. Man wird jedes Mal freundlich behandelt und ist nicht einfach nur "ein Kunde" sondern fühlt sich wohl. Specials wie eigene Musik oder andere Spielvarianten sind durchaus möglich wenn man mal (fast) die gesamten Spielplätze gemietet hat und man weißt einfach beim Verlassen, dass man beim nächsten Mal wieder genauso empfangen wird.
Ich kann einfach wirklich nur ein großes Lob für das LaserMaxx Team in Wien aussprechen - macht weiter so, ich komme bestimmt (BALD!) wieder!

N9erz

PS: Wer jetzt vielleicht wirklich Lust darauf bekommen hat LaserMaxx einmal auszuprobieren sollte definitiv Plätze auf der LaserMaxx Homepage vorreserviere. Nur so ist garantiert, dass ihr auch wirklich zum Spielen kommt.